Ausblick 2021: Das Jahr der Erholung

Ausblick 2021: Das Jahr der Erholung

Was bringt das Jahr für Schweizer Anleger und Anlegerinnen?
ZUM GESPRÄCH
SWISS OUTLOOK



AUSBLICK SCHWEIZ 2021
Sehen Sie sich das Gespräch zum Schweizer Marktausblick 2021 an: mit Klaus Mudra, Head of Investment Advisory, und Philipp Schöttler, Senior Cross-Asset-Strategist im Chief Investment Office (CIO) von Quintet.
ZUM GESPRÄCH
TECH OUTLOOK



TECH-SEKTOR
Philip Higson, Group Head of Family Investment Office, hat mit Christian Vogel-Claussen, Gründer, CEO und Chief Investment Officer unseres Co-Investment-Partners Alanda Capital Management, über die tiefgreifenden Veränderungen, die sich aus der COVID-19-Pandemie ergeben haben, sowie über neue Investitionsmöglichkeiten im Technologiesektor gesprochen.
ZUM GESPRÄCH
HEALTHCARE OUTLOOK



BIOTECH-SEKTOR
Wir haben mit Dr. Daniel Koller, Head of Investment Management bei BB Biotech, über den Start der Impfkampagnen, verschiedene Impfstoffentwickler und die Chancen, die sich daraus auf dem Markt ergeben, gesprochen.
Was bringt das Jahr für Schweizer Anleger und Anlegerinnen?
Ausblick Schweiz 2021
von Philipp Schöttler, Senior Cross-Asset-Strategist bei Quintet Private Bank

Das vergangene Jahr stellte uns vor ungeahnte Herausforderungen, sowohl persönlich als auch als Anleger und Anlegerinnen. Die Covid-19-Pandemie dominiert noch immer unser tägliches Leben und bestimmte 2020 das Geschehen in der Wirtschaft und an den Finanzmärkten. Trotz anhaltend hoher Infektionszahlen geben die Ereignisse der letzten Wochen aber Anlass zur Hoffnung auf ein gutes Jahr 2021. Und so steht unser Ausblick 2021 ganz im Zeichen der Erholung:

  • Flächendeckende Impfungen dürften eine schrittweise Rückkehr zur Normalität und eine Erholung des öffentlichen Lebens und des Gesundheitssystems mit sich bringen. 
  • Wir erwarten eine deutliche Erholung von der wirtschaftlichen Rezession des letzten Jahres. Bereits im vergangenen Halbjahr verzeichnete die Weltwirtschaft einen deutlichen Aufwärtstrend (siehe Grafik: Tiefer Fall – rasche Erholung).
  • Die Schweizer Wirtschaft zeigte sich im internationalen Vergleich robust und sollte – nach der aktuellen Wachstumsdelle infolge der zweiten Covid-Welle – ab dem zweiten Quartal solide wachsen.
  • Auch das Vertrauen in die Verlässlichkeit der US-Regierung als wichtigem internationalem Partner wird unter dem künftigen US-Präsidenten Joe Biden wieder zunehmen. Der angekündigte Wiederbeitritt der USA zum Pariser Klimaabkommen wirft ein Schlaglicht auf eines der Hauptthemen der nächsten Jahre: nachhaltiges Anlegen.

An den globalen Finanzmärkten rechnen wir vor diesem Hintergrund deshalb mit einem guten Jahr.


Aktien

Wir erwarten für 2021 eine gute Entwicklung an den Aktienmärkten. Dabei sollten wir berücksichtigen, dass die Aktienpreise in vielen Regionen nach dem Einbruch vom vergangenen März bereits stark gestiegen sind und in vielen Branchen eine Erholung der Unternehmensgewinne vorweggenommen haben. Es kommt somit auf die richtige Auswahl an. Wir bevorzugen aktuell Schwellenländer-Aktien, US-Titel sowie langfristig den Technologiesektor.

Gleichzeitig driften viele Regionen weiter auseinander. Der wirtschaftliche Aufschwung wichtiger Schwellenländer – und allen voran Chinas – verläuft zunehmend unabhängig von den USA und von Europa. Gleichzeitig bleiben die USA führend bei technologischen Innovationen. Anleger und Anlegerinnen sollten über den eigenen Heimmarkt hinausschauen, um von solchen Trends zu profitieren, egal, wo auf der Welt sie sich abzeichnen.

Der Schweizer Aktienmarkt hielt sich während der Marktkorrektur im Frühjahr 2020 dank seiner defensiven Sektorausrichtung vergleichsweise gut. Die Kehrseite der Medaille: Auch das Aufwärtspotenzial im Aufschwung ist begrenzt. Bereits in den letzten Monaten hatten andere Märkte deutlicher zugelegt (siehe Grafik: "Schweizer Aktien mit weniger Schwankungen").

Für Schweizer Anlegende ist es umso wichtiger, internationale Märkte im Portfolio zu berücksichtigen, um 2021 voll von der Erholung zu profitieren. Innerhalb der Schweiz bieten besonders kleinere und mittlere Unternehmen weiter Aufwärtspotenzial. In diesem Segment finden sich viele zyklische Industriebetriebe, die von dem erwarteten Aufschwung in Europa überdurchschnittlich profitieren sollten. Weiter bieten höchst innovative Unternehmen, etwa im Bereich der Medizintechnik, einen attraktiven Wachstumsausblick.


Auch international werden innovative Firmen mittelfristig die Nase vorn haben. Wir sehen weiterhin sehr gute Wachstumsaussichten im Technologiebereich. Zahlreiche Technologietrends, wie E-Commerce oder Fintech, wurden durch die Pandemie beschleunigt und werden unseren Alltag in den nächsten Jahren zunehmend prägen. Während die Aktienpreise vieler etablierter IT-Konzerne bereits eine rosige Zukunft reflektieren, lohnt sich hier besonders ein Blick auf kleinere Firmen und Newcomer.


Zinsen und Immobilien 

Auch 2021 ist bei den Zinsen keine Trendwende zu erwarten. Die Bewältigung der Pandemie erfordert weiterhin grosse Kraftanstrengungen. Während wir auf die Impfspritze warten, ist die Wirtschaft auf anhaltende Finanzspritzen durch Regierungen und Zentralbanken angewiesen. Da die Inflation zunächst auf tiefem Niveau verharrt, dürften die Zinsen vor allem in Europa auf einem Rekordtief bleiben.

Dennoch sollten Anlegende nicht auf Anleihen im Portfolio verzichten, zumal die Notenbanken den Markt weiter stark stützen. Vielmehr kommt es auf den richtigen Mix an. Unternehmensanleihen, hochverzinsliche Titel und Schwellenländer-Bonds können bei vertretbarem Risiko den Renditeausblick erheblich verbessern. Ein breit aufgestelltes Anleihen-Portfolio bietet aktuell eine Rendite von 1,3% in Schweizer Franken (gegenüber -0.5% auf Schweizer Eidgenossen). Vor allem hochverzinsliche Euro-Anleihen und Staatsanleihen von Schwellenländern in US-Dollar bieten 2021 einen guten Ausblick.

Das schwierige Umfeld 2020 hat der Eigenheimnachfrage in der Schweiz nicht geschadet – im Gegenteil. Möglicherweise weckte gerade die Krise bei vielen ein Bedürfnis nach Stabilität und Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Die durchschnittlichen Immobilienpreise haben sich schweizweit jedenfalls positiv entwickelt. Der Aufwärtstrend war regional breit abgestützt – in drei Vierteln aller Schweizer Gemeinden stiegen die Preise für Wohnimmobilien – und dürfte auch 2021 anhalten. Tiefe Zinsen, eine solide Zuwanderung aus dem Ausland und eine moderate Bautätigkeit von Wohneigentum bleiben wesentliche Triebfedern.


Währungen und Gold

Die Suche nach „sicheren Werten“ schlug sich 2020 im Goldpreis nieder. Rund 25% ging es nach oben, wovon unsere Kunden und Kundinnen dank taktischem Übergewicht profitieren konnten. Für 2021 rechnen wir allerdings mit einer nachlassenden Nachfrage nach dem Edelmetall und einer Seitwärtsentwicklung bei rund 1‘900 US-Dollar. Auch Schweizer Franken und US Dollar dürften angesichts der weltweiten Stimmungsaufhellung weniger gefragt sein. Für Schweizer Anlegende mit USD-Exposure ergibt sich daraus nach unserer Prognose eine Seitwärtsbewegung bei dem Währungspaar. Zu den Gewinnern des Jahres dürfte der Euro zählen. Wir rechnen in den nächsten 12 Monaten mit einer Aufwertung gegenüber dem Franken auf 1,12.


Nachhaltigkeit 

Aller Schwierigkeiten zum Trotz blieben die Anlegenden 2020 dem Trend zu nachhaltigem Investieren treu. Nachhaltige Anlageinstrumente erhielten selbst während der Marktkorrektur Zuflüsse und überzeugten mit guter Performance. „Grüne Anleihen“ konnten einen neuen Meilenstein erreichen: Seit ihrer Einführung wurden Green Bonds im Umfang von über 1 Billion US-Dollar ausgegeben. Bei Quintet hat das Thema Nachhaltigkeit Priorität, weil wir überzeugt sind, dass nachhaltiges Anlegen zu guten Ergebnissen führt – für die Welt und für unsere Kunden und Kundinnen gleichermassen. 2021 werden wir ihnen deshalb neue Möglichkeiten anbieten, mit ihren Anlagen zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit beizutragen.

Ausblick 2021 für die Schweiz

Sehen Sie sich das Gespräch zum Schweizer Marktausblick 2021 an: mit Klaus Mudra, Head of Investment Advisory, und Philipp Schöttler, Senior Cross-Asset Strategist im Chief Investment Office (CIO) von Quintet.



Tiefer Fall – rasche Erholung
Steep fall and quick recovery: GDP development

Bruttoinlandsprodukt verschiedener Länder und Regionen (Q4 2019 = 100); Stand Q3 2020




Schweizer Aktien mit weniger Schwankungen
Stock performance

Aktienmarktperformance 2020 (für verschiedene Perioden)



Aktien
Es kommt somit auf die richtige Auswahl an. Wir bevorzugen aktuell Schwellenländer-Aktien, US-Titel sowie langfristig den Technologiesektor.







Interest rates and real estate



Zinsen und Immobilien
Da die Inflation zunächst auf tiefem Niveau verharrt, dürften die Zinsen vor allem in Europa auf einem Rekordtief bleiben.













Nachhaltigkeit
Nachhaltige Anlageinstrumente erhielten selbst während der Marktkorrektur Zuflüsse und überzeugten mit guter Performance.



Currencies and gold

MIT CHRISTIAN VOGEL-CLAUSSEN VON ALANDA CAPITAL MANAGEMENT
Ausblick für den Tech-Sektor

Philip Higson, Group Head of Family Investment Office, hat mit Christian Vogel-Claussen, Gründer, CEO und Chief Investment Officer unseres Co-Investment-Partners Alanda Capital Management, über die tiefgreifenden Veränderungen, die sich aus der COVID-19-Pandemie ergeben haben, sowie über neue Investitionsmöglichkeiten im Technologiesektor gesprochen.

Über Alanda Capital Management


Alanda Capital Management ist eine spezialisierte Investmentfirma, die sich auf die Sektoren TMT sowie Konsumenten- und Geschäftsdienstleistungen spezialisiert hat. Das Unternehmen investiert in börsenkotierte und private Pre-IPO-Unternehmen. Alanda führt weltweit Mandate mit Schwerpunkt Europa, die umfassende vertiefte Marktstudien mit proprietären Datenanalysen kombinieren und von der Überschneidung von öffentlichen und privaten Märkten profitieren. Quintet Switzerland und Alanda Capital Management haben einen exklusiven Zweijahresvertrag für die Bereitstellung von Co-Investments in einzelne Unternehmen am privaten Markt unterzeichnet.

Erfahren Sie mehr über unser Family Investment Office
Christian Vogel-Claussen, Gründer, CEO & CIO von Alanda Capital Management
Mit über 70 Technologie-Unicorns in ganz Europa, die in der Pipeline sind, gibt es eine riesige Chance, sich in diesem Bereich zu engagieren, noch bevor sie an die Börse gehen, also über das Jahr 2021 oder 2022 hinaus.






Christian Vogel-Claussen
Vor der Gründung von Alanda war Christian 2011 Mitgründer von Astellon Capital Partners, einem europäischen Hedgefonds, den er 5 Jahre lang als Managing Partner, CEO und Co-CIO leitete. Zuvor war er Fondsmanager bei Laxey Partners, einem europäischen Special Situations Hedgefonds. Bevor er zu Laxey kam, war Christian 6 Jahre lang bei Morgan Stanley im TMT M&A- und Capital Markets-Team in London und New York tätig. Christian schloss seinen Master der Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen (Schweiz) ab. Er studierte auch an der F.W. Olin Graduate School of Business, Babson College (USA).

MIT DR. DANIEL KOLLER VON BB BIOTECH
Ausblick für den Biotech-Sektor

Wir haben mit Dr. Daniel Koller, Head of Investment Management bei BB Biotech, über den Start der Impfkampagnen, verschiedene Impfstoffentwickler und die Chancen, die sich daraus auf dem Markt ergeben, gesprochen.

Über BB Biotech


BB Biotech investiert in Gesellschaften im Wachstumsmarkt Biotechnologie und ist einer der weltweit grössten Anleger mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in diesem Bereich. 

Die Aktie von BB Biotech ist an der SIX Swiss Exchange, an der Deutschen Börse und an der italienischen Börse in Mailand notiert. Der Fokus der Beteiligungen liegt auf jenen börsennotierten Gesellschaften, die sich auf die Entwicklung und Vermarktung neuartiger Medikamente mit einem eindeutigen Mehrwert für das Gesundheitssystem konzentrieren.

Erfahren Sie mehr




Dr. Daniel Koller, Head of Investment Management, BB Biotech
Trotz all den Schwierigkeiten die mit der Pandemie entstanden sind, wird Biotech als einer der gewinnenden Sektoren aus dieser Krise herauskommen.





Dr. Daniel Koller, Head Investment Management, BB Biotech
Dr. Daniel Koller ist seit 2004 bei Bellevue Asset Management als Portfoliomanager tätig und wurde 2010 zum Head Investment Management Team BB Biotech AG ernannt. Von 2001 bis 2004 wirkte er als Investment Manager bei der Firma Equity4life Asset Management AG und von 2000 bis 2001 als Equity Analyst bei UBS Warburg. Er hat an der eidg. Technischen Hochschule (ETH) Zürich Biochemie studiert und doktorierte in Biotechnologie an der ETH sowie bei Cytos Biotechnology AG, Zürich.

Mitwirkende vonseiten Quintet

Philip Higson, Group Head Family Investment Office, Quintet Private Bank
Group Head of Family Investment Office, Quintet Private Bank
Philip Higson
Philip Higson ist Group Head Family Investment Office bei der Quintet Private Bank. Philip ist Unternehmer und hat 2017 die in Zürich ansässige Beratungsfirma Carlyon AG gegründet. Zu ihren Dienstleistungen gehören Strategieforschung, Analysen und Beratungen für Geschäftsinhaber und Geschäftsleitungen, die auf finanzmarktbasierte Erfolge setzen. Zuvor war Philip Vice Chairman der Global Family Office Group bei UBS. In dieser Funktion unterstützte er eine breite Palette von Family Offices sowie UHNWI-Kunden in Europa und weltweit, wobei er sich auf seine fundierte Kenntnis der Märkte abstützen konnte. Zuvor betreute er bei der UBS den europäischen Onshore-UHNWI-Bereich, leitete die Global Family Office-Aktivitäten in der Schweiz und war als Group Head of Investor Relations tätig.
Klaus Mudra, Head Investment Advisory, Quintet Switzerland
Head of Investment Advisory, Quintet Switzerland
Klaus Mudra
Klaus Mudra ist, seit er im Mai 2020 zu Quintet Switzerland stiess, als Head of Investment Advisory tätig. Bei der von der Quintet Group im Mai 2020 erworbenen Bank am Bellevue war er Leiter Entwicklung und Erweiterung Anlagestrategien und Portfoliomanagement. Weitere berufliche Meilensteine folgten bei UBS und Credit Suisse in Deutschland, wo er in der HNWI-Anlageberatung Leitungsfunktionen innehatte sowie Mitglied des Anlageausschusses war. 2007 wechselte er zur J.P. Morgan Private Bank, wo er während 8 Jahren das Anlagegeschäft für Deutschland und Österreich betreute. In dieser Funktion war er unter anderem für Advisory- und Discretionary-Mandate verantwortlich.
Philipp Schoettler, Cross-Strategist, Quintet Private Bank
Cross-Asset Strategist, Quintet Private Bank
Philipp Schoettler
Philipp Schöttler ist Senior Cross-Asset Strategist im Chief Investment Office von Quintet. Er stiess 2020 zu Quintet. Philipp studierte Wirtschaftswissenschaften in Freiburg (Deutschland) und war ab 2008 bei UBS Wealth Management, ab 2010 in der Funktion als Asset-Allocation-Experte. Unter anderem begleitete er ab 2011 den Aufbau des neuen Investmentprozesses innerhalb des Global Chief Investment Office. Ab 2015 leitete er das Credit Strategies Team beim CIO Global Asset Allocation. Neben der Analyse der globalen Kreditmärkte und der Übernahme aktiver Anlagepositionen präsentierte er europaweit regelmässig die Broschüre „UBS House View“ vor einem internen und externen Kundenkreis und publizierte zur Portfoliostrukturierung. Philipp ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Die Welt aus einer anderen Perspektive
Counterpoint 2021
Das Chief Investment Office von Quintet legt seine Meinungen zur Wirtschaft, den Märkten sowie Investments in unserer jährlichen Counterpoint Publikation dar.
Lesen Sie unseren globalen Ausblick

Dieses Dokument wurde von der Quintet Private Bank (Schweiz) AG, einer Tochtergesellschaft der Quintet Private Bank (Europe) S.A., («Quintet», «wir», «unser») in Zusammenarbeit mit weiteren Autoren verfasst. Diese äussern ihre eigenen Ansichten. Quintet hat ihren Beitrag weder bearbeitet noch beeinflusst und übernimmt keine Verantwortung dafür.

Keine Beratung oder Empfehlung: Der Inhalt dieses Dokuments ist nur für allgemeine Informationszwecke sowie die nicht-kommerzielle, persönliche Nutzung bestimmt und gibt die allgemeine Markteinschätzung der diversen Autoren per Januar 2021 wieder. Diese Informationen stellten keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung und keine Empfehlung für Anlagen, insbesondere nicht für personalisierte Anlagen, dar. Sie sind weder eine Aufforderung noch eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf bestimmter Anlageinstrumente oder zur Durchführung von Transaktionen. Quintet übernimmt keine Gewähr dafür, dass die in diesem Dokument beschriebenen Anlagemöglichkeiten für einen bestimmten Anleger geeignet sind. Einige der aufgeführten Anlagemöglichkeiten stehen möglicherweise nicht allen Anlegern zur Verfügung, sondern sind auf Anleger mit Wohnsitz in bestimmten Ländern oder auf bestimmte Anlegerkategorien beschränkt. Allein auf Basis der Inhalte oder Informationen in diesem Dokument sollten keine Anlageentscheidungen getroffen werden. Wenn Sie konkrete Anlageentscheidungen treffen möchten, empfehlen wir Ihnen, sich zuvor von Ihrem Quintet-Anlagespezialisten oder Kundenberater beraten zu lassen. Dieses Dokument wendet sich nicht an Personen und ist nicht für Personen bestimmt, die in einem Rechtsgebiet ansässig sind, in dem die Verbreitung dieses Dokuments gegen geltendes Recht verstösst oder in dem eine Verbreitung ohne erforderliche Lizenzen oder Genehmigungen verboten ist. Dieses Dokument kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten. Solche zukunftsgerichteten Aussagen drücken die gegenwärtigen Einschätzungen und Erwartungen der Autoren per Januar 2021 aus, welche diese nach bestem Wissen und Gewissen abgegeben. Niemand kann jedoch die Zukunft vorhersagen, und die tatsächlichen Entwicklungen werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst, welche nicht immer vorhersehbar sind. Die tatsächliche Entwicklung kann daher wesentlich von den in diesem Dokument zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Wir sind nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder anzupassen. Anlagen sind mit Risiken verbunden. Die historische Wertentwicklung ist kein Indikator und keine Garantie für die künftige Wertentwicklung. Der Wert von Anlagen kann fallen oder steigen. Währungsschwankungen können dazu führen, dass der Wert der zugrunde liegenden Anlagen steigt oder fällt.

Keine Garantie oder Haftung: Die Verwendung der in diesem Dokument aufgeführten Informationen erfolgt auf eigene Gefahr. Wir geben weder ausdrücklich noch stillschweigend Gewährleistungen oder Zusicherungen in Bezug auf die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Verlässlichkeit des Inhalts. Dieses Dokument ist kein Ersatz für Ihr eigenes Urteilsvermögen. Alle in diesem Dokument gemachten Angaben können ohne vorherige Ankündigung Änderungen unterliegen und von den Meinungen anderer Quintet-Tochtergesellschaften abweichen oder sogar im Widerspruch dazu stehen. Quintet ist nicht verpflichtet, den Inhalt dieses Dokuments zu aktualisieren oder auf dem neuesten Stand zu halten. Vorbehaltlich der gesetzlichen Haftung haften weder wir, unsere Direktoren, Mitarbeitenden oder Vertreter noch die weiteren Autoren unabhängig von der Rechtsgrundlage (sei es vertragliche Haftung, Deliktshaftung, Fahrlässigkeit oder jedwede andere Haftung) für jedwede direkten oder indirekten Schäden, Begleitschäden, Sonder- oder Folgeschäden oder Strafschadenersatz oder anderweitige Verpflichtungen, Kosten, Ansprüche, Ausgaben oder Schäden, die aus Ihrer Nutzung dieser Kommunikation entstehen.

Recht des geistigen Eigentums: Quintet behält sich alle Rechte, Titel und Ansprüche (einschliesslich Urheberrechte, Warenzeichen, Patente und aller übrigen Rechten des geistigen Eigentums) an den Informationen und Inhalten (einschliesslich aller Grafiken, Texte, Daten und Logos) in diesem Dokument vor. Eine Vervielfältigung oder anderweitige Verwendung der Inhalte ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Quintet nicht zulässig. Sofern nicht anders angegeben, sind alle Urheberrechte sowie alle Warenzeichen in Bezug auf dieses Dokument Eigentum von Quintet. Copyright © Quintet Private Bank (Schweiz) AG 2021.

Der Inhalt dieses Beitrags gibt die Autorenmeinung am Erscheinungsdatum wieder und kann sich ändern. Ausserdem ist er allgemeiner Natur und stellt keine Rechts-, Finanz-, Steuer- oder Anlageberatung dar.